Beatrice, Rückkehr ins Buchland

Erneut nimmt Markus Walther den Leser mit auf eine phantastische Reise voller Poesie, Philosophie und Spannung.

Trauer, Hoffnung und Liebe führen Beatrice erneut ins Buchland – an der Seite eines geheimnisvollen Mädchens, das Beatrice an ihre verstorbene Tochter erinnert, und eines zwielichtigen Mannes, den die Leser vermutlich schneller durchschauen als Beatrice, denn damit bringt sie sich selbst und das Buchland in große Gefahr.

Dass die Harmonie im Leben von Beatrice trügerisch ist, merkt der Leser rasch und als die neue Hauptfigur Quirinius auftaucht, wird schnell klar, dass einige alte Wunden nur oberflächlich verheilt sind.
Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen.
Als er dann noch seine kleine Cousine Chaya zur Leserunde bei ihr ablädt, die sich mehr als merkwürdig benimmt, beschließt Beatrice, der Sache auf den Grund zu gehen.

Eine neue Reise in das fantastische Buchland soll Antworten auf quälende Fragen bringen.
Woher weiß Quirinus so viel und wer ist Chaya wirklich?
Beatrice bekommt natürlich einen neuen Wegbegleiter an die Seite gestellt und auch dabei handelt es sich wieder um eine großartig konzipierte und stimmige Figur mit einer geheimnisvollen Identität.
Mit dieser und Beatrice darf der Leser auf ein Neues durch das Buchland reisen.

Es wird eine neue Geschichte erzählt, die weitere Aspekte des Lesens und Schreibens aufgreift und den Leser in eine spannende Welt voller verschiedener Ansichten mit vielen Querverweisen zur Literatur führt.

Markus Walther ist sich treu geblieben, hat uns wieder ein Feuerwerk voller Fantasy, Spannung, Weisheiten, Gefühlen, Humor erschaffen.
Und über allem steht wieder die Liebe zum Buch, die Autor und Leser immer wieder treibt, auf jeder Seite spürbar wird.
Besonders gut gefielen mir die Erklärungen im Epilog, da sie mir einen Einblick über sämtliche Protagonisten in der Geschichte gewährten, deren Zusammenhänge zu einem großen Teil der griechischen Mythologie geschuldet waren.

Da es eine Trilogie ist, bin ich schon mehr als gespannt auf den dritten Teil.
Ich hoffe, dass er den ersten zwei Bändern in nichts nachstehen wird!
Nein, ich bin mir sicher!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s